Kategorie: Maker-Literacy

Digital ist besser?! – Camp für Digitale Kultur im Juli 2022

Camp für Digitale Kultur

Save the Date! Am 21. und 22. Juli 2022 veranstaltet das Komplexlabor Digitale Kultur unter dem Motto Digital ist besser?! das Camp für Digitale Kultur. Das Camp richtet sich an Maker*innen, Forscher*innen, Vermittler*innen und Denker*innen, die zu digitaler Kultur, Virtual Reality, Künstlicher Intelligenz und Maker-Kultur arbeiten, forschen, experimentieren und denken!

Für alle Beteiligten bietet das Camp die Möglichkeit, sich interdisziplinär zu digitaler Kultur auszutauschen, zu vernetzen, die eigene Arbeit vorzustellen und sich von den Ergebnissen anderer inspirieren zu lassen. Im Camp möchten wir einen Querschnitt dessen zusammentragen, wie digitale Kultur erforscht und vermittelt werden kann und den besonderen Fokus auf die Kultur des Makerspace, von Virtual Reality sowie Künstlicher Intelligenz legen. Im Vordergrund steht vor allem das praxisbasierte Forschen und Arbeiten, sei es an Maker-Projekten mit Mikrocontrollern und Sensoren, an virtuellen Welten oder an Mensch-Maschine-Interaktion.

Deswegen möchten wir hiermit schon einmal herzlich einladen, sich den Termin am 21./22. Juli 2022 für das Camp zum gemeinsamen Tüfteln, Basteln, Präsentieren, Theoretisieren und Diskutieren vorzumerken. Wir sehen uns in Merseburg!

Das Programm

Am ersten Tag stehen neben einer Einführung zu digitaler Kultur die Säulen KI-Literacy und VR-Literacy im Fokus. In interaktiven Formaten werden Beispiele aus der Praxis vorgestellt und theoretische Impulse gesetzt. Außerdem wollen wir relevante Stimmen aus den jeweiligen Feldern in einem Diskussionsformat auf die Bühne bringen. Der Tag wird mit einem gemeinsamen Abendessen und kulturellen Abendprogramm abgerundet.

Tetrapix Workshop
MakerFaire

Am zweiten Tag dreht sich das Programm um Maker-Literacy. Neben Vorträgen und Diskussionen soll ein Get-Together für Maker*innen Einblicke in die Welt der Maker-Kultur geben. Die Arbeiten und Projekte kommen von Student*innen der Hochschule Merseburg sowie unseren Kooperationspartner*innen.

Das Camp findet in der Willi-Sitte-Galerie in Merseburg statt. Übernachtungen sind im nahegelegenen Radisson Blu Hotel möglich. Das INNOMobil der Hochschule Merseburg wird mit Wissenschaft im Gepäck ebenfalls vor Ort sein.

Newsletter

Sie können sich jetzt für unseren Newsletter zum Camp für Digitale Kultur eintragen und rechtzeitig Aktuelles zur Anmeldung und zum Programm erfahren. Gerne weitersagen!

MakerFaire am 8.7.2021 11-13 Uhr im Lesegarten Hochschule Merseburg

Maker Faire Merseburg Hochschule

Trotz der Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie haben zwei Jahrgänge des Studiengangs Kultur- und Medienpädagogik (KMP) sich unter der Leitung von Prof. Stefan Meißner mit Makerkultur, DIY und digitalen Basteln befasst und eigene kleine Makerprojekte konzipiert und zum Teil auch schon realisiert. Oft musste auf Tutorials ausgewichen werden, da Workshops in Präsenzbedingungen schwer zu verwirklichen waren, aber die dabei entstandenen Ideen und Prototypen wollen wir dennoch der Hochschulöffentlichkeit und einigen wenigen, geladenen Gästen präsentieren. Dafür nutzen wir den Lesegarten neben dem Innenhof der HoMe und veranstalten eine kleine MakerFaire unter freien – hoffentlich strahlend blauen – Himmel, hygienegerecht und doch lebendig mit nicht-digitaler Co-Präsenz am Donnerstag, den 8. 7. von 11 bis 13 Uhr. Sehr gern würden wir im Rahmen dieser MakerFaire zum Thema »digitales Basteln« begrüßen und mit Ihnen ins Gespräch kommen, etwa bezüglich weiterer Lehrveranstaltungen an der Hochschule, transferorientierter Forschung oder einem vernetzenden Erfahrungsaustausch. Sollten Sie zu dieser Zeit nicht abkömmlich sein, aber am Thema interessiert, so melden Sie sich einfach via E-Mail.

Kontakt:

Prof. Dr. Stefan Meißner

Professur für Medien- und Kulturwissenschaften Fachbereich Soziale Arbeit, Medien, Kultur der Hochschule Merseburg

Tel.: +49(0)3461/46 2220

Mail: stefan.meissner@hs-merseburg.de

www.hs-merseburg.de/meissner/

Hintergrund: Seit drei Jahren befassen wir uns im Komplexlabor Digitale Kultur an der Hochschule Merseburg mit dem Thema Makerkultur, also dem kollaborativen Arbeiten mit digitalen Technologien in Makerspaces, Fablabs und offenen Werkstätten. Das, was dort gemacht werden kann, bezeichnen wir mittlerweile als »digitalesBasteln« und die dabei gelernten Fähigkeiten beschreiben wir als »Maker-Literacy«. Im Laufe der Zeit konnten Kooperationsverträge mit dem EigenbaukombinatHalle e.V. und dem Digitalsierungszentrum Zeitz geschlossen werden, die uns bei einer anwendungsorientierten Lehre wie auch Forschung unterstützen. Die Arbeit an diesem Thema sowohl im Rahmen von Seminaren als auch in Form von Forschungs- und Transferprojekten soll verstetigt und weiter vorangetrieben werden.